UKK-Walking-Test-Anleitung

Mit dem Walking-Test können Sie Ihren körperlichen Leistungszustand (Walking-Index) ganz einfach selbst überprüfen. Um Ihren Walking-Index zu ermitteln, müssen Sie eine zwei Kilometer lange, flache Gehstrecke (Halle, Sportplatz, Laufband) in möglichst kurzer Zeit zurücklegen.

Zielgruppe

Der Test ist nur für gesunde Personen im Alter von 16-85 Jahren geeignet. Wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, ist Ihnen ist eine ärztliche Untersuchung zu empfehlen, bevor den Walking-Test durchführen.

  1. Hat Ihnen jemals ein Arzt gesagt, sie hätten „etwas am Herzen“ und Ihnen
  2. Bewegung und Sport nur unter medizinischer Kontrolle empfohlen?
  3. Haben Sie Brustschmerzen bei körperlicher Belastung?
  4. Haben Sie im letzten Monat Brustschmerzen gehabt?
  5. Haben Sie schon ein- oder mehrmals das Bewusstsein verloren oder sind Sie ein- oder mehrmals wegen Schwindel gestürzt?
  6. Haben Sie ein Knochen- oder Gelenkproblem, das sich unter körperlicher Aktivität verschlechtern könnte?
  7. Hat Ihnen jemals ein Arzt ein Medikament gegen hohen Blutdruck oder für ein Herzproblem verschrieben?
  8. Kennen Sie aufgrund Ihrer Erfahrung oder eines ärztlichen Rates einen weiteren Grund, der Sie davon abhalten könnte, ohne medizinische Kontrolle Sport zu treiben?

Testdurchführung

Vor dem Walking-Test müssen Sie sich aufwärmen. Etwas Gymnastik und 300-500m Walking sind sinnvoll. Legen Sie dann nach einer kurzen Pause eine 2 km lange ebene Strecke in möglichst kurzer Zeit zurück. Gehen Sie mit forciertem Armeinsatz. Achten Sie darauf, dass Sie nicht laufen, d.h. es dürfen nicht gleichzeitig beide Füße vom Boden abgehoben werden. Messen Sie Ihre Belastungs-Herzfrequenz direkt nach dem Ziel mit einem Herzfrequenzmessgerät. Notieren Sie sich Ihre Herzfrequenz und die erreichte Endzeit.

Auswertung

Walking-Index

Die Berechnung des Walking-Index (WI) erfolgt getrennt für Männern und Frauen nach folgenden Formeln:

Männer:

WI = 420 + 0.2*Alter(Jahren) – 11.6*Zeit(min) – 0.56*Herzfrequenz – 2.6*BMI

Frauen:

WI = 304 + 0.4*Alter(Jahren) – 8.5*Zeit(min) – 0.32*Herzfrequenz – 1.1*BMI

Die Einschätzung der Fitness kann dann mit Hilfe der Kategorien in Tabelle 1 vorgenommen werden.

Beurteilung des Walking-Index
Walking-Index Beurteilung
> 130 sehr gut
110- 130 gut
90-109 mittel
70-89 schwach
< 70 sehr schwach

Body-Mass-Index

Der Body Mass Index wird mit folgender Formel berechnet.

BMI = kg / m²

Die Einschätzung des BMI kann dann mit Hilfe von Tabelle 2 vorgenommen werden.

Beurteilung des BMI (WHO)

BMI Beurteilung
< 18.5 Untergewicht
18.5 – 25.0 Normalgewicht
25.0 – 30.0 Präadipositas
30.0 – 35.0 Adipositas Grad I
35.0 – 40.0 Adipositas Grad II
> 40.0 Adipositas Grad III

Maximale Sauerstoffaufnahme

Die maximale Sauerstoffaufnahme (V02max) gibt an, wieviel Milliliter Sauerstoff der Körper im Zustand der Ausbelastung maximal pro Minute verwerten kann. Die Angabe erfolgt in Milliliter Sauerstoff pro Minute (ml O2/min). Die VO2max kann als Kriterium für die Bewertung der Ausdauerleistungsfähigkeit eines Menschen herangezogen werden.

Der im Test berechnete relative VO2max-Wert (Angabe in ml O2 pro min und kg Körpergewicht) bezeichnet die auf die Körpermasse der jeweiligen Person bezogene Sauerstoffaufnahmekapazität. Die entsprechenden Werte sind somit von Individuum zu Individuum besser vergleichbar.

Literatur

Bös, K. & Schott, N. (1997). Belastungsparameter beim Walking. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, (48) 4, S. 154-154.