Ihr Weg zum Top-Schuh

Grundsätzlich kommen fürs Walking spezielle Walking-Schuhe genauso in Frage wie Laufschuhe, die guten Halt bieten oder leichte Wanderschuhe.

Schuh ist jedoch nicht gleich Schuh und Walking nicht Joggen oder Wandern. Wer häufiger Walken möchte, kennt daher den Rat „Kauf Dir bloß die richtigen Schuhe!“

Die Sportartikelindustrie hat für Walker spezielle Schuhe entwickelt, welche sowohl biomechanische Erkenntnisse als auch die spezifischen Bedürfnisse der Walker berücksichtigt. Walking-Schuhe atmen, stützen und halten – dank ausgetüftelter High-Tech-Elemente.

Biomechanische Untersuchungen haben z. B. gezeigt, dass das Bein beim Nordic-Walking wesentlich steiler nach vorne ausgestellt wird als beim Joggen. Zudem gibt es beim Joggen und Walking Unterschiede in der Abrollbewegung. Die speziellen Sohlenkonstruktionen von Walking-Schuhen tragen diesen Besonderheiten Rechnung.

Komfort versprechen alle Hersteller! Doch so unterschiedlich wie Ihre Füße sein können, fallen auch die Schuhe aus – lassen Sie sich daher ausführlich beraten!

Kaufen Sie ihre Walking-Schuhe am besten in einem Fachgeschäft, dass eine computerunterstützte Videoanalyse anbietet. Gute Walking-Schuhe sollten auf Ihren Fußtyp abgestimmt sein. In einem Fachgeschäft haben Sie die Möglichkeit das von Schuhmodell zu Schuhmodell unterschiedliche Abrollverhalten auf einem Laufband zu testen und mit dem Fachverkäufer am PC auszuwerten.

Auch die Frage nach Trainingsumfang und Art des Untergrunds gehört zu einer professionellen Beratung, zusätzlich zum körperlichen Gesamteindruck (Gewicht, Trainingszustand). Diese Informationen führen zu einer ersten Vorauswahl der für Sie in Frage kommenden Schuhe.

Die beste Zeit, Schuhe zu probieren ist der späte Nachmittag, da die Füße abends etwas geschwollen sind. Während der Schuhprobe sollten Sie Sportsocken tragen – nur so können Sie sichergehen, dass der Schuh auch nach dem Kauf optimal passt. Sollten Sie zwischen zwei Schuhgrößen schwanken, dann entscheiden Sie sich unbedingt für den etwas größeren Schuh!

Tipp: Selbst der beste Schuh hält nicht ewig. Gewöhnlich sind nach etwa 1.000 Kilometern Halt und Dämpfung hinüber.