Die Ausdauer mit dem Cooper-Test ermitteln

Der Cooper-Test (benannt nach dem amerikanischen Sportmediziner Kenneth H. Cooper) ist ein Test zur Überprüfung der allgemeinen Ausdauer. Ziel ist es, innerhalb von 12 Minuten eine möglichst lange Strecke zu Laufen.

Zielgruppe

Der Test ist für gesunde Personen ab 12 Jahren geeignet. Etwaige Vorerkrankungen sollten dringend mit einem Arzt abgeklärt werden, bevor man zu einem Cooper Test antritt.

Testdurchführung

Vor dem Cooper-Test müssen Sie sich aufwärmen. Etwas Gymnastik und 300-400m lockeres Joggen sind sinnvoll. Legen Sie dann nach einer kurzen Pause auf einer 400 m Tartanbahn innerhalb von 12 Minuten eine möglichst weite Strecke zurück. Notieren Sie sich die erreichte Strecke in Metern.

Auswertung

Die zurückgelegte Strecke wird an Hand standardisierter Tabellen unter Berücksichtigung von Alter und Geschlecht bewertet.

Cooper Test Auswertung: Männer, trainierte Sportler
Strecke (m) Beurteilung
> 3.700 sehr gut
3.400–3.700 gut
3.100–3.399 durchschnittlich
2.800–3.099 schlecht
< 2.800 sehr schlecht
Cooper Test Auswertung: Frauen, trainierte Sportler
Strecke (m) Beurteilung
> 3.000 sehr gut
2.700–3.000 gut
2.400-2.699 durchschnittlich
2.100-2.399 schlecht
< 2.100 sehr schlecht