Die passenden Socken zum Walking-Schuh

Wer kennt sie nicht, die Sportsocke aus 100% Baumwolle, die in jedem Sportgeschäft zu kaufen ist? Doch immer mehr Walker entscheiden sich für spezielle Funktionssocken. Warum? Das wird hier erklärt!

Im Gegensatz zu Funktionssocken sind Baumwollsocken häufig aus durchgängig gleichstarkem Material gearbeitet und weißen keine spezielle Polsterung der beanspruchten Fußpartien auf. Grob verarbeitete Nähte verursachen Blasen und Druckstellen. Da Baumwolle sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen kann sind die Folge nasse Füße, nasse Socken, nasse Innenschuhe und jede Menge Blasen. Baumwollsocken sind auch nicht atmungsaktiv und durch die extreme Feuchtigkeitsaufnahme dankbarer Nährboden für Bakterien.

Eine Funktionssocke hingegen garantiert optimale Passform, sitzt rutschfest und wirft beim Laufen keine Falten. Flach verarbeitete Nähte – insbesondere im Zehenbereich – beugen Blasen und Druckstellen vor. Um eine optimale Passform zu garantieren stellen einige Hersteller sogar linke und rechte Socken her. Darüber hinaus sorgt bei Funktionssocken ein anatomisch gearbeitetes Fußbett mit platzierten Polsterzonen für optimale Druckverteilung: Elastische Ristploster mindern den Druck von Zunge und Schnürung.

Atmungsaktives Material, z.B. Coolmax®, das nur eine geringe Menge an Feuchtigkeit aufnimmt, transportiert den Schweiß nach außen und reguliert die Körperwärme.