Die besten Tipps für den Walking-Schuhkauf

Kaufen Sie ihre Walking-Schuhe am besten in einem Fachgeschäft, dass eine computerunterstützte Videoanalyse anbietet. In solch einem Fachgeschäft haben Sie die Möglichkeit das von Schuhmodell zu Schuhmodell unterschiedliche Abrollverhalten auf einem Laufband zu testen und mit dem Fachverkäufer am PC auszuwerten.

  • Die beste Zeit, Schuhe zu probieren ist übrigens der späte Nachmittag, da die Füße abends etwas geschwollen sind.
  • Während der Schuhprobe sollten Sie Sportsocken tragen – nur so können Sie sichergehen, dass der Schuh auch nach dem Kauf optimal passt.
  • Sollten Sie zwischen zwei Schuhgrößen schwanken, dann entscheiden Sie sich unbedingt für den etwas größeren Schuh!
  • Selbst der beste Schuh hält nicht ewig. Gewöhnlich sind nach etwa 1.000 Kilometern Halt und Dämpfung hinüber.